Beautiful Southafrica?… Zwei verschiedene Welten

Hallo meine Lieben,

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt war ich die ersten zwei Aprilwochen in Südafrika im Rahmen eines Theateraustausches. Doch was ich dort mibekommen habe war leider nicht nur dieses wunderschöne Südafrika, sondern auch die mindestens genausogroßen Schattenseiten dieses Landes…

Woran denkt ihr, wenn ihr Südafrika hört? Tiere wie Löwen, Zebras, Elefanten..? Eine wunderschöne Landschaft und Natur… ? Eine Kultur die sehr geprägt ist von Musik? Das alles will ich gar nicht abstreiten. Doch was steckt dahinter? Ein Land, das lange mit der Apartheid kämpfen musste. Ein Land, das so viel Armut und Kriminalität hat. Ein Land, in dem es nicht sicher ist einfachso herumzulaufen…zumindest nicht so sicher wie in Deutschland.

Meine Austauschpatner haben mich verdutzt gefragt, ob es nicht  alleine zu gefährlich sei, als ich gesagt habe, dass ich mit dem Bus zu meinem Freund fahre. Dort ist es ein anderes Leben. Ich habe erfahren, dass an unserer Austauschschule ein paar Wochen bevor wir dort waren etwas Schlimmes passiert ist. Dort gibt es ein großes Bandenunwesen (gangsterism). Wie ich es verstanden habe sollte einer zu einer anderen Bande gezogen werden, doch dieser wollte nicht. Man muss dazu sagen, dass diese Schule sehr sehr abgesichert ist. Die Klassenzimmer haben neben der normalen Türe noch ein Sicherheitsgitter und Schlösser davor, welche für den Unterricht abgerigelt werden. Es hat trotzdem einer geschafft in die Schule hineinzukommen und hat gefunden, wen er gesucht hat und hat diesen vor den Augen der Mitschüler erstochen. Dieser Junge starb vor den Augen und in den Armen von meinen Austauschpatnern. Man hat das diesen  immerzu lebensfrohen Menschen nicht angesehen. Diese Menschen sind genauso alt wie wir. Ich habe keine Worte dafür.

Anderes Beispiel: Kurz bevor wir dort waren soll etwas um die Ecke von dem Haus, wo wir gewohnt haben, passiert sein. Eine junge Frau war mit ihrem Hund unterwegs, als der sich losriss und sie ihm hinterherlaufen wollte und plötzlich jemand aus dem Busch sprang, ihr die Kehle aufschnitt und ihr das Handy stahl. Wir sind öfter ausserhalb der Zäune unseres Hauses herumgegangen, da wir, wenn wir zu unerem privaten Bus wollten, etwas laufen mussten (er konnte bei uns nicht halten). Das macht einem im Nachhinein irgenwie Angst.

Another one: Wir sollten dort ein sehr bekanntes Theaterstück ansehen. Doch der Hauptdarsteller wurde gekidnapped und lag zu der Zeit schwer verletzt im Krankenhaus und konnte nicht spielen.

Das sind nur kleine Geschichten. Und sicher gibt es noch viel Schlimmere. Aber für mich war es genug um zu sehen, dass diese heile Welt nicht existiert. Es hat mich sehr zum Nachdenken angeregt.

PicsArt_04-20-12.49.55

-Was sagt ihr dazu? Eure Erfahrungen??–

Liebe Grüße

Eure Sanny ^^

Advertisements

Veröffentlicht am April 20, 2017 in #Meinungen..., Gedankenspielerei...., Leben & Philosophie, Reisen und Länder, Theater, Theater <3 und mit , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Liebende Sanny

    ..als Kind hatte ich eine samtbezogene androgyne „Negerpuppe“
    Und einen „Metzler“ Elefanten aus Gummi
    Später hörte ich Soulmusik mir Seelennahrung

    Der Papst sprach damals die sogenannte Christenheit genauer
    Kirchenheit dahin vom Sklavenhandel sündenfrei zu erklären
    Schwarze hätten keine Seele
    Den Rest besorgten die Kollonialmächte bis heute

    „Was Du säest wirst Du ernten“

    Moderne Halsabschneider hier Rufmord in der Medien und Arbeitswelt Sind die westlichen Lande auch von Schulmassakern
    heimgesucht und Raubmorde wegen zehn Euro hier ge-
    schehen

    Afrika ist auch hier in Dir in mir mit all seiner natürlichen Schönheit Wildheit und dämonischen Nachtseite

    dankend
    Dir Joaquim von Herzen

    • Lieber Joachim,
      schon wahr, dass sowas hier auch passiert. Aber nicht so oft und nicht in dem Ausmaß. Ausserdem kann man nicht abstreiten, dass die Sicherheitsverhältnisse nunmal komplett verschieden sind und wir hier schätzen sollten, was für eine Freiheit und Sicherheit wir haben und wir zu oft zu selbstverständlich damit umgehen.
      Danke für deinen Kommentar!
      LG
      Sannny

  2. *REISEN veredelt den Geist*

    sagte einst Oscar Wilde …

    *reisen vernarbt (mitunter) die SEELE*

    sagt einer … der auch gesehen hat …

    was „hochglanz-prospekte“ NICHT zeigen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: