Die Zeit rennt… Zweifel und vieles mehr

Hallo meine Lieben!

Wer kennt das Gefühl nicht? Die Zeit verrinnt schneller, als wir darüber auch nur einen Gedanken verschwenden können.

Gerade war noch 2017 und schon ist es 2018. Für mich ein ereignisreiches, wichtiges Jahr, das vor mir liegt. Ein Jahr, das ich gleichzeitig so herbei gesehnt habe und gleichzeitig gefürchtet habe. Abitur, Führerschein, 18. Geburtstag und noch vieles mehr… Und, wenn ich daran denke, dass ich dieses Jahr 3 Jahre mit meinem Freund zusammen bin, ist das krass. Besonders für unser Alter. Diese Zeit ist so schnell verflogen. Ich erinnere mich als wäre es gestern, wie ich das erste Mal mit ihm geredet habe und ich mich immer mehr Hals über Kopf verliebt habe in diesen Menschen. Genauso lange ist es auch her, dass ich das letzte mal mit meinem Ex und gleichzeitig Ex-besten-Freund geredet habe, den ich vor über 4 Jahren kennengelernt habe und, der der erste Mensch war, mit dem ich so viele Gemeinsamkeiten und Interessen und Gedanken hatte, wie nie zuvor gefühlt. Manchmal muss man Entscheidungen treffen und sich von Menschen verabschieden, die einem nicht gut tun, und mein Freund war die richtige Entscheidung. Und all das ist jetzt schon wieder so lange her.

Zum verrückt werden…Vor allem, wenn ich mich erinnere, wie ich als Kind nicht schnell genug älter werden konnte und die Zeit gejagt habe und die so langsam verging. Tja, wenn man sich wünscht, dass die Zeit nicht vergeht, vergeht die Zeit zu schnell und, wenn man sie jagt, scheint sie sich nicht vorwärts zu bewegen…

Am meisten Angst bereitet mir das Abitur, das in immer größeren Schritten herbeieilt. Besonders die Lehrer fördern das leider und erinnern uns fast ununterbrochen daran. Ich weiß noch, wie das Abitur immer so fern schien… Ich war immer ganz gut in der Schule (Schnitt 1,6) nur zur Zeit bekomme ich nicht immer die Noten, die ich erwartete habe.. und das enttäuscht einen bzw. lässt einen zweifeln. Schaffe ich das? Wieso soll man sich denn so viel Mühe geben, wenn es am Ende doch nur 6 Punkte werden? Warum überhaupt noch anstrengen? Für was? Ist mein duales Studium das Richtige für mich? Werde ich das für immer wollen? Es gibt einige Zweifel dieses Jahr. In einem drittel Jahr ist alles vorbei. Und in ein bisschen mehr als einem halben Jahr beginnt mein duales Studium. Angst und Freude waren kaum näher… besonders, da ich weiß, dass die Zeit weiter rennen wird. Schneller, als es mir vielleicht lieb ist in diesem ereignisreichen Jahr.

Nichtsdestotrotz: Kopf hoch und Mut sind wichtiger Bestandteil für ein glückliches Leben in 2018 und meine Message an jeden da draußen, der ähnlich fühlt wie ich. Ohne Tiefen keine Höhen, nicht? Da nimmt man das gerne auf sich…

~Eure Meinung dazu?~~

Schönen Abend noch und liebe Grüße

Eure Sannny *-*

Veröffentlicht am Januar 27, 2018 in Gedankenspielerei...., Leben & Philosophie, Mein Leben ^.^ und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Liebende Sandra

    Zeit wird mir immer surrealer
    Fiktion derer
    Die der Vergangenheit entfliehen
    Die Zukunft fürchten
    Oder in Ihr die Befreiung sehn

    Zeit
    Gefängnis der Erinnerung
    Peitscht Sie die Arbeitssklaven
    Angstzerfressen hetzt Sie weiter bis

    Du und ich
    Wir haben jenen Heiligen Augenblick
    Geschenkt für Alles

    Jenes Innehalten
    Zwischen zwei pochenden Herzschlägen
    Friede und Freude
    Absichtslosen Liebens
    Atmest Du reines Leben
    Ein und aus

    dankend
    Dir Joaquim von Herzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: