Blog-Archive

Tassenkekse *.* -Cookies on a Cup-

Hallo meine Lieben!

Meine neueste Entdeckung kurz vor Weihnachten und perfekt als Geschenk (jederzeit) :

image

(mehr …)

Oreo Cake *~*

image

Hallo:)

Heute gibts zur Abwechslung mal wieder ein Review zu einem Backversuch :D…

Ich hab mal irgendwo im Internet gelesen, dass es von der Keks-Firma Oreo auch einen Kuchen in Form eines riesen Oreos gibt…und dann hab ich in jedem Laden geschaut…und nirgends gab es auch nur annähernd unsere Black and White Back Backmischung…bis ich dann am Freitag drauf gestoßen bin…es war halt nur nicht die Orginale sondern eine nachmache.. Aber hey: oreo ist oreo 😉 …und dann hab ich ihn am selben Tag noch ausprobiert. (mehr …)

Oreo Cupcakes *-*

Hallo 🙂

selbstgebackener Cupcake :)

Selbstversuch : OREO~CUPCAKES *~*

 

 

 

Heute will ich euch eines meiner Lieblingsrezepte zeigen: Oreo-Cupcakes.

Das Rezept ist ebenfalls ,wenn ihr das Video aufruft, unter dem Video zu finden und wie man es zubereitet auch,aber ich hab es natürlich auch schon ein paar Mal selbst nach gebacken und ein paar Tricks und Tipps für euch:

 

 

 

REZEPT:

~(nicht wundern, in dem Video wird ein anderes Rezept und ein anderer Vorgang beschrieben ,da sie auch Red-Velvet-Cupcakes gleichzeitig gemacht hat und ich euch bloß die Oreo Sorte hier zeigen wollte. Außerdem kommt bei dem Video nicht so gut raus was man alles für nur eine Sorte braucht und wie man was vermengen muss. Das zeige ich euch hier 🙂 )~

~bei mir reichte dieses Rezept für ca. 16 Cupcakes~

Teig:

  • 3 Eiweiß
  • 200 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 3 TL Backpulver
  • 6 EL Kakaopulver
  • 1/2 TL Salz
  • 60 g Rapsöl oder Saflorlöl
  • 55 g Butter ~ich fand mit Backmagerine wurde der Teig besser ~
  • 120 g Buttermilch
  • etwas Kakao

Sonstiges:

  • Dekoration (z.B Oreos oder Schokocrossies…)~ich brauchte ingesamt 2 Packungen Oreo-Kekse ,da für den Boden jedes Cupcakes auch Oreos hergenommen werden und halt halbe oben drauf als Verzierung; zur Sicherheit können auch 3 gekauft werden,wenn sie nicht aufgebraucht werden findet sich bestimmt ein Freiwilliger,der die Reste verbraucht,oder man hebt sie bis zum nächsten Mal auf 😉 ~
  • Muffinförmchen ~ich würde eine 30er Packung nehmen,da es bei mir auch schon mal 21 Cupcakes wurden und man dann noch welche für weitere Back-Aktionen übrig hat ; )~

Frosting/Topping:

  • eine Packung (á 500g) Puderzucker
  • 100g Butter
  • eine Packung (á 200g) Frischkäse
  • ein paar zerbröselte Oreos (je nach belieben)

ZUBEREITUNG:

Utensilien:

  • 3 Schüsseln
  • Schneebesen
  • Rührgerät
  • Backofen
  • Backblech/Muffinblech
  • Spritzbeutel/Gefrierbeutel mit abgeschnittener Spitze

1. (größte) Schüssel:
Mehl, Backpulver,3 EL Kakau, Zucker, Eiweiß und eine Prise Salz
→verrühren bis alles gleichmäßig verteilt ist (dauert ein wenig)

2. Schüssel:
Öl, Butter
->verquirlen,bis es eine gleichmäßig verteilte Masse ist
2.Schüssel und die Buttermilch in die 1. geben und zu einem glatten Teig vermengen
-> Eiweiß und 3 EL Kakau (je nach Geschmack mehr) hinzugeben und verquirlen

Backblech:

Förmchen auf das Muffin-/Backblech Förmchen verteilen und in jedes Förmchen einen Oreokeks als Boden legen

→ die Förmchen zu 2/3 füllen

bei ca.175°C um die 30min backen

~Nach ca. 25min mit Holzstäbchen testen,ob der Teig schon fertig ist,oder ob er noch so „flüssig“ist,dass ein Teil des Teiges am Stäbchen hängen bleibt~

Wenn der Teig fertig ist,lasst ihr ihn abkühlen und bereitet schonmal alles für das Frostig und die Deko vor:
Je nach dem schneidet ihr z.B. Schonmal ein paar Oreos in der Mitte durch(für jeden Cupcake ein halbes d.h. wenn ihr 20 habt,müsst ihr 10 Oreos hälften) und ein paar (Menge je nach Geschmack) zerbröseln (Tipp: Nehmt einen Plastikbeutel,legt die Oreos rein ,schließt sie oder macht einen Knoten rein,schlagt mit einem Fleischhammer oder einem Holzklopfer oder anderen geraden,harten Gegenständen drauf*vorsicht dabei!**,bis sie klein genug sind,dass sie durch die Öffnung eures Spritzbeutels passt;diese Stückchen kommen nämlich später ins Frosting) oder legt z.B. die Schokocrossies bereit

3.Schüssel:
Frosting-Zutaten ( Puderzucker,Butter,Frischkäse ) und die zerbröselten Oreos vermischen und in den Spritz-/Gerfrierbeutel (←mit abgeschnittener Spitze) füllen
-> auf die Cupcakes in kreisenden Bewegungen und bei gleichmäßigem,leichtem Drücken spritzen
Am Schluss je nach Belieben z.B. Die halben Oreos oben in die Mitte setzten und fertig ist er!

1. Versuch beim Cupcakes-backen :)

1. Versuch beim Cupcakes-backen 🙂 

Rezession:

Im Großen und Ganzen ist dieses Rezept der Hammer!!!Auch wenn es nicht zu den Low Carb Rezepten gehört,darf man sich einen leckeren Cupcake schonmal gönnen! Ich habe dieses Rezept als ersten Backversuch gewagt,und es ist mir -wie ich finde- ziemlich gut gelungen und sooo arg viel Zeit nimmt es einem jetzt auch nicht. während es backt kann man prima was anderes machen (fernsehen,lernen,lesen…)! Am Anfang war es schwer mit der Aufteilung der Oreos und dem Frosting,da ich zu wenig Oreos hatte und ein paar dritteln musste als Deko. Beim Frosting:ich hatte noch keine Erfahrung und ich glaub es wurd mir ein wenig zu flüssig…man sollte am besten ein bisschen warten bis man das Frosting auf die Cupcakes spritzt,da es sonst nicht gaaanz so schön aussieht,ist aber auch kein Drama wenn nicht. Zu lange warten mit dem draufmachen des Toppings darf man aber auch nicht,da es nach gewisser Zeit fest wird (zwar nicht nach 5min aber trotzdem).Ich würde euch raten,so schwer es auch ist, euer Kunstwerk erst nach mindestens 2 Stunden zu testen,da das Topping noch flüssig sein kann…ansonsten :

BEWERTUNG:

Schwierigkeitsgrad: leicht-normal

Zeit: ca. 45min

Geschmack: ★★★★★

PTDC0161

zu viele ,aber leckere Oreobröselchen im Topping 😛

Bilder in dem Artikel: ©myyylifestyleblog

Das ursprüngliche Rezept und die dazugehörigen Arbeitsschritte stammen von : daaruum (Ihr Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/user/daaruum )

das hier ist die Version von mir.Sie ist nur ein wenig abgewandelt mit ein paar Tipps und meinen Meinungen.

LG & viel Spaß beim Nachbacken und Naschen!!! 😉

eure

Sannny *~*